Nutzungsrichtlinien Impressum
Jobbörse
Ferien-, Nebenjobs, Praktika
Oberschwaben

Infos für JobanbieterInnen

Die Ferienjob-, Praktikum- und Nebenjobbörse

Das Jugendinformationszentrum aha - Tipps & Infos für junge Leute hat eine Plattform geschaffen, um Jugendlichen und jungen Leuten im Landkreis Ravensburg eine Aufbesserung des Taschengeldes zu ermöglichen bzw. zu einer kompetenten Ausbildung im Rahmen eines Praktikums zu verhelfen.

Sollten Sie als Unternehmen bzw. Privatperson also einen Ferienjob, ein Praktikum oder einen Nebenjob anbieten, können Sie diese Stelle in unsere Jobbörse eintragen. Der Eintrag ist kostenlos.

Bitte achten Sie beim Erstellen Ihrer Anzeige darauf, alle vorgeschriebenen Felder - mit * gekennzeichnet - auszufüllen, da das aha - Tipps & Infos für junge Leute Ihre Anzeige sonst nicht bearbeiten kann. Bevor ein Job freigeschaltet wird, wird dieser durch unsere Redaktion geprüft. Wir weisen ausdrücklich auf unsere Nutzungsrichtlinien und das Jugendarbeitsschutzgesetz hin. Wir behalten uns das Recht vor, den Job nicht frei zu schalten.


Folgende Jobs können Sie in unsere Jobbörse eintragen:

Ferienjob
Der Ferienjob ist ein kurzfristiges und befristetes Arbeitsverhältnis, das Schüler oder Studenten während der Schul-/Semesterferien eingehen, um sich den einen oder anderen Euro dazuzuverdienen. Ferienjobber dürfen nicht mehr als 70 Tage im Jahr oder drei Monate am Stück (5-Tage-Woche) beschäftigt werden, egal wie viel der Ferienjobber verdient und wie viel er pro Woche arbeitet. Es fallen weder für den Ferienjobber noch für den Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge an. Der Ferienjobber ist bei einem evtl. Arbeitsunfall über die gesetzliche Unfallversicherung des Arbeitgebers abgesichert.

Nebenjob
Ein Nebenjob ist eine berufliche Tätigkeit, die neben der Schule, dem Studium oder der hauptberuflichen Beschäftigung ausgeübt werden kann. Die Leistungsfähigkeit des Arbeitnehmers für die Haupttätigkeit darf durch den Nebenjob nicht eingeschränkt werden. Damit sich das Jobben für den Arbeitnehmer finanziell lohnt, sollte der Zweitjob im Idealfall ein Mini-Job sein. In diesem Fall bleibt der Verdienst für den Arbeitnehmer abgaben- und steuerfrei. Der Arbeitgeber zahlt pauschal 15 Prozent in die Renten-, 13 Prozent in die Kranken- und Pflegeversicherung und zwei Prozent an den Fiskus.

Schulpraktikum
Hier handelt es sich um das sog. Pflichtpraktikum, das von Schule, Ausbildungseinrichtung oder Hochschule vorgeschrieben ist. Dauer eines Schulpraktikums sind i.d.R. etwa zwischen 1 Tag - 3Wochen Es müssen diverse Regelungen zu Arbeitszeiten, Sicherheitsvorschriften, usw. eingehalten werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Bundesagentur für Arbeit. Vergütet wird das Schulpraktikum im Normalfall nicht, dies liegt im Ermessen des Arbeitgebers.

Praktikum
Ein Praktikum soll berufliche Kenntnisse vermitteln und der beruflichen Orientierung dienen. Es hilft, betriebliche Abläufe kennen zu lernen und eine Vorstellung von der Arbeit in einem Berufsfeld zu erhalten. Darum, so sind sich Gesetzgeber und Gerichte einig, ist ein Praktikum immer Teil einer Ausbildung und muss auch selbst Ausbildungscharakter haben. Das Lernen steht bei einem Praktikum im Vordergrund - d.h., dass der Praktikant nicht in die tägliche Verrichtung der Arbeit eingeplant sein darf, sondern zusätzlich im Betrieb „mitläuft”. Die Dauer des Praktikums ist gesetzlich nicht geregelt. I.d.R. ist es nicht länger als ein Jahr.

Sonstige
Unter Sonstige können Sie Stellen für das Freiwillige Soziale/Ökologische Jahr, den Bundesfreiwilligendienst und weitere Überbrückungsmöglichkeiten eintragen.


Bei Fragen wenden Sie sich an:

aha - Tipps & Infos für junge Leute
Marienplatz 12
88212 Ravensburg
Tel. 0751-829 829
Fax 0751-82 60 9829
info@aha-ravensburg.de
www.aha-ravensburg.de

Stand: November 2016